Datenschutzerklärung



HomeTerminvergabeTeamKontaktImpressum
Stoßwellenbehandlung

Typische Indikationen für eine Stoßwellentherapie sind unter anderem Fersensporn, Verkalkungen in der Schulter und Sehnenansatzentzündungen, wie beispielsweise beim sogenannten "Tennisarm".




copyright: richard-wolf
 

Auch bei chronischen Verspannungen oder degenerativen Gelenkerkrankungen kann die Stoßwelle zum Einsatz kommen. Mittels eines Schallkopfes werden die Schalldruckwellen direkt von außen auf die Stelle gerichtet, die den Schmerz verursacht und die zuvor mit Ultraschall genau bestimmt wurde. Dabei sollen die Stoßwellen den Schmerz lindern und an der Schmerzstelle die Heilungsprozesse fördern, indem sie Durchblutung und Zellstoffwechsel anregen.

Desweiteren verspricht die Stoßwellenbehandlung im myofaszialen Bereich eine Schmerzlinderung bei allen chronischen, aber auch akuten Muskelverletzungen oder Überlastungssyndromen, speziell an den muskulären Triggerpunkten.

 



 
Gemeinschaftspraxis  •  Dr. Michael Mohr  •  Oleg Mironov  •  Dr. Tobias Noll  •  Dr. Jens Bayer