Datenschutzerklärung



HomeTerminvergabeTeamKontaktImpressum
Knorpeltherapie mit Hyaluronsäure

In unseren Gelenken sind die Knochen von einer glatten Knorpelschicht überzogen. Diese und die Gelenkschmiere ermöglichen ein reibungsarmes Gleiten. Die Gelenkschmiere dient nicht nur als Schmiermittel sondern bewerkstelligt auch die Ernährung des Knorpels. Ist diese Knorpelschicht geschädigt - z.B. durch ein dauerhaftes Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit des Knorpels - spricht man von Gelenkabrieb, der Arthrose. Durch den Knorpelabrieb kommt es zu Entzündungen und Schmerzen, welche die Gelenkfunktion einschränken.
Bei noch nicht zu stark ausgeprägten Arthrosegraden bieten wir zur Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung die Hyaluronsäuretherapie an. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Die Injektion von synthetisch hergestellter Hyaluronsäure soll die mechanischen Eigenschaften des Knorpels verbessern und die Alterung bzw. den Abrieb verhindern. Somit ergibt sich die schmerz- und entzündungshemmende Wirkung.

 

 

Ein neuer wissenschaftlicher Ansatz besteht auch in der Gabe an Sehnen- und Muskelansätzen mit speziell dafür zugelassenen Präparaten.


 
Gemeinschaftspraxis  •  Dr. Michael Mohr  •  Oleg Mironov  •  Dr. Tobias Noll  •  Dr. Jens Bayer